Gastgeber

WWMG 2020 Gastgeber

Host City Innsbruck

Innsbruck liegt mitten im Herzen der Alpen und verfügt über einen ganz besonderen Charme. Die Tiroler Landeshauptstadt ist für ihre große Wertschätzung von Tradition, Kultur und Sport weltbekannt. Nicht zuletzt deshalb erobert sie regelmäßig einen Platz in den Herzen hunderttausender Besucher, die jedes Jahr durch die geschichtsträchtigen Gassen der malerischen Altstadt spazieren und den Blick auf die atemberaubende Berglandschaft genießen.

Die Landeshauptstadt punktet mit einer einzigartigen Mischung aus Berg und Tal, Natur und Stadt. Hier lebhaftes städtisches Treiben, dort Bergeinsamkeit. In den vielen kleinen Gassen der Altstadt erzählen Sehenswürdigkeiten von den bewegten Geschichten Innsbrucks. So etwa das Goldene Dachl, die kaiserliche Hofburg oder der Stadtturm. Die Stadt zeichnet sich zudem über die kurzen Wege aus. Nach einer 15-minütigen Fahrt mit der Nordkettenbahn ist die Einzigartigkeit der Alpenstadt aus 1.905m Höhe zu betrachten.

Spannende und actiongeladene Sportereignisse sind in der Host City Innsbruck eng verwurzelt. Seit der Austragung der Olympischen Winterspiele ist das Prädikat Sportstadt ein gelebtes Leitbild. Umringt von den Alpen offenbart sich eine faszinierende Kulisse, welche die Herzen der Athleten und Zuschauer höher schlagen lässt.

Innsbruck präsentiert sich nun nach den Olympischen Winterspielen 1964 und 1976, der Universiade 2005, den Youth Olympic Games 2012 und den International Children’s Games 2016 ein weiteres Mal im internationalen Multi-Sport-Rampenlicht.

Innsbruck Logo

Hauptstadt der Alpen

Stadtspaziergang mit Bergpanorama, Bergtour mit Stadtblick und spektakuläre Sportevents: Innsbruck ist eine Bilderbuchkulisse für Athleten und Zuschauer. Was wie scheinbar unvereinbare Gegensätze klingt, geht in Innsbruck eine reizvolle Symbiose ein: urbanes Flair und Kulturgenuss verschmelzen mit hochalpinen Naturmomenten. In 20 Minuten vom Stadtzentrum auf 2.000 Meter – die Nordkettenbahnen bringen Bergliebhaber im Handumdrehen von der Innenstadt zur schönsten Aussicht über die Alpen.

Weitere Informationen zu Innsbruck auf der offiziellen Website.

facebook twitter instagram youtube

 

Olympiaregion Seefeld

Nur etwa zwanzig Kilometer nordwestlich von Innsbruck gelegen, bieten die fünf Ortschaften der Olympiaregion Seefeld ein einzigartiges Sport- und Naherholungsangebot inmitten der Alpen. Leutasch, Scharnitz, Mösern, Reith und Seefeld sind Urgesteine der Nordischen Sportarten – mit insgesamt über 245 bestens präparierten Loipenkilometern, olympischen Skisprungschanzen und einer modernen Biathlonanlagen. Seit zehn Jahren ist die Olympiaregion ein fixer Bestandteil des Nordischen Ski-Weltcups – und war im Jahr 2019 sogar stolzer Gastgeber der FIS Nordischen Ski-WM. Gesunder Sportsgeist und Schneesicherheit auf 1200 Metern über dem Meer machen das Sonnenplateau darum zum idealen Austragungsort der Winter World Masters Games 2020.

Weitere Informationen zur Region auf der offiziellen Website.

facebook twitter instagram youtube

 

Seefeld Logo

Tirol

Kraftplatz der alpinen Welt
Sport in all seinen Facetten hat in Tirol Tradition: Die Region ist für die besonders hohe Kompetenz in der Organisation und Durchführung von internationalen Sportgroßveranstaltungen bekannt. Das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel, die Nordische Ski-WM in der Olympiaregion Seefeld, die Winter World Masters Games oder der Ötztal Radmarathon in Sölden – das ganze Jahr über ziehen Top-Events in Tirol zehntausende von Besuchern an.

Tirol zählt mit 12,3 Millionen Ankünften von Gästen aus über 50 Ländern und rund 49,4 Millionen Übernachtungen im Tourismusjahr 2017/18 zu den führenden Urlaubsdestinationen der Alpen. Gäste schätzen im Sommer wie im Winter einzigartige Naturerlebnisse, die hohe Qualität in Service und Infrastruktur, sowie die international anerkannte Gastfreundschaft.

Tirol erleben
Sportlichen Aktivitäten und Touren für Genießer sind in Tirol fast keine Grenzen gesetzt, zu keiner Jahreszeit. Im Sommer warten unvergessliche Gipfelerlebnisse beim Wandern, Mountainbiken und Klettern. Wenn sich das Land im Winter in sein romantisches Schneekleid hüllt, geht es zum Skifahren, Langlaufen und Rodeln. Ob im Ötztal, Paznaun, Pitztal, Zillertal, Stubaital, in Osttirol, am Achensee, in der Landeshauptstadt Innsbruck oder dem legendären Kitzbühel: In den Regionen und Orten erlebt man die alten Bräuche der Tiroler und eine oft hochkarätige Kulturszene. Die gemütlichen Tiroler Wirtshäuser sorgen mit verführerischen Spezialitäten für die ersehnte Kräftigung nach einem langen Tag an der frischen Luft.

Weitere Informationen auf der offiziellen Website.

facebook twitter instagram youtube

 

Tirol Logo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok