Kurzgeschichten

Am zweiten und letzten Wettbewerbstag der Tiroler Schulwinterspiele, ging es am Patscherkofel und in Seefeld mit dem Schneesporttag weiter. Motivierte Schüler und Schülerinnen verschiedenster Tiroler Schulen gingen am Patscherkofel beim Ski Alpin Rennen an den Start.

Während sich auf der Olympiaabfahrt die Athletinnen und Athleten der WWMG ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten, flitzten die Kinder in Mannschaften über die Familienabfahrt.

Die Stimmung war ausgelassen und die jungen Sportbegeisterten waren voller Elan. Dies konnte man auch aus den Gesprächen mit ihnen heraushören:

Die Mädels der NMS Alpbach:

„Wir sind zwar nervös, aber freuen und schon sehr auf das Rennen.“

Die Rennfahrer/Innen aus Kitzbühel:

„Wir stellen uns vor, dass wir bereits als Gewinner im Ziel angekommen sind.“

Um für faire Bedingungen zu sorgen, wurden die Teams des Riesentorlaufes zusätzlich in vier Kategorien eingeteilt: Unterstufe m/w und Oberstufe m/w. Zur Ermittlung der Siegerschulen, fährt jeder Teilnehmer einzeln für die jeweilige Schule. Pro Mannschaft werden die drei Bestzeiten gewertet, addiert und aus der Gesamtwertung ergibt sich anschließend die finale Platzierung.

Hinter diesem Großereignis steckt die wochenlange Vorbereitung der innsbruck-tirol sports GmbH (ITS)  in Zusammenarbeit mit der Tiroler Bildungsdirektion und dem Skiclub Patscherkofel. Das Team der ITS zeichnet für die gesamte Organisation zuständig, während der Skiclub sich um die Bereitstellung der Piste und die Rennabwicklung kümmerte. Den Verantwortlichen lag vor allem die Sicherheit, einwandfreie Kommunikation zwischen Start und Ziel und der Spaß an der Bewegung an der frischen Luft am Herzen.

Der Leidenschaft der Schülerinnen und dem durch die Bank positiven Feedback nach sind die 3. Tiroler Schulwinterspiele ein unvergessliches Event.

Auch in Seefeld trafen viele Schülerinnen und Schüler ein, um an den Tiroler Schulwinterspielen teilzunehmen.  Die Casino Arena wurde extra für diesen Event vorbereitet und für die Verpflegung der Crew und der Athleten war bestens vorgesorgt. Auf dem Programm standen Langlauf und Skiorientierungslauf. Vertreten waren auch am zweiten Tag Schulen aus ganz Tirol.

Im Informationsraum konnten wir die Klassen aus der NMS Kitzbühel und St. Johann kennenlernen und befragen. Diese Schülerinnen und Schüler konnten es gar nicht erwarten, heute ihr Können auf der Loipe unter Beweis zu stellen. Dort konnten sie ihr Talent auf die Probe stellen und die Freude des Wintersportes genießen.

Die Kälte konnte die Kinder nicht daran hindern, Spaß am Sport zu haben und diese Freude auszustrahlen.

Auch für Abwechslung wurde gesorgt und es gab ein ausführliches Freizeitprogramm wie zum Beispiel einen Riesen-Wuzzler. Bei tollem Wetter war es für alle ein abwechslungsreiches Erlebnis im Gegensatz zum Schulalltag.


Zur Fotogalerie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok