Kurzgeschichten

„Wo geht’s lang?“ das fragten sich die mehr als 200 Masters-AthletenInnen heute beim Ski-Orientierungslauf der Mitteldistanz in Seefeld. Im anspruchsvollen Gelände waren Ausdauer und exzellente technischen Fähigkeiten gefragt. Zudem galt es die jeweils beste Route auswählen, um möglichst rasch ins Ziel zu kommen. Nach dem Startschuss wurde die Karte studiert bevor es mit den Langlaufski los ins Gelände rund um Seefeld ging.

IMG 1735

Unter den heutigen Startern befand sind auch der Deutsche Helmut Conrad, der sich überall zurechtfindet, nicht nur im Sommer, als Teilnehmer von Sommer-Orientierungsläufen, sondern auch im Winter bei den WWMG 2020. Der 79-Jährige ging mit der Startnummer 162 in das Rennen.

IMG 1724

Auch die Schweizerin Yvonne Welti, die uns im Interview erklärte was es bei der Ski-Orientierung alles zu beachten gilt, nahm am heutigen WWMG 2020-Rennen teil: „Der Ski-Orientierungslauf hat eine lange Geschichte und wurde erstmals gegen Ende des 10. Jahrhunderts in Skandinavien dokumentiert. Wir Sportler müssen anhand einer Karte eine bestimmte Anzahl von Posten möglichst schnell anlaufen. Die Karte enthält detaillierte Informationen über das Gelände wie Hügel, Untergrund, Hindernisse, etc. Als Nachweis über das korrekte Absolvieren der Anlaufpunkte dient ein elektronischer Chip, auf dem jeder Punkt quittiert wird. Als Ausrüstung sind ein spezieller Kompass, Ski, Stöcke und ein Kartenhalter erforderlich.“

IMG 1696

Die Karte wird beim Ski Orientierungslauf in einem auf der Brust befestigten Kartengestell mitgeführt, sodass die Hände zum Halten der Stöcke freibleiben. Die Teilnehmer erhalten die Karte erst 15 Sekunden vor dem Start und wissen erst dann was sie erwartet.

IMG 1827

Yvonne und ihre Freundin Carmen Kappenberger, die ebenfalls beim heutigen WWMG 2020-Rennen in der Klasse W35 an den Start ging, wurde tatkräftig von der Oma und den Kinder unterstützt. Die Oma erzählte uns, daß die Carmen von der Leichtathletik zur Ski-Orientierung gewechselt sei, um einmal an einer EM oder WM teilnehmen zu können. Carmen siegte bereits am Mittwoch im Sprint Ski Orientierungslauf in der Altersklasse W 35.

Die an den Winter World Masters Games 2020 teilnehmenden AthletInnen haben alle ihre ganz eigenen Geschichten, aber eines haben sie alle gemeinsam – die Freude am Sport und am Zusammentreffen von AthletInnen aus der ganzen Welt.

Weitere Bilder vom Ski Orientierungslauf gibt es HIER.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok