Kurzgeschichten

Der Kärntner Gottfried Suppan, ist heute früh am Patscherkofel im Slalom der Kategorie B gestartet. Bei einer Starthöhe von 1890 m gab es für die Teilnehmer 58 Tore zum Umfahren.

Bereits gestern konnte der älteste österreichische Teilnehmer  eine Bronzemedaille im Riesenslalom erzielen. Während der Österreicher  stets beruflich voll eingespannt war, fand er lediglich die Zeit seinen beiden Töchtern das Skifahren beizubringen.

Erst im Ruhestand gelang es ihm den Traum seiner Skikarriere zu verwirklichen. Trotz eines gebrochenen Fuß gleich bei einem der ersten Trainings, startete der begeisterte Skiläufer im Alter von 70 Jahren seine internationale Karriere.

Bei den Winter World Master Games ist Gottfried zum ersten Mal dabei, „es war natürlich eine Herausforderung diese Hänge zu bewältigen, aber man ist ja jung genug um das zu schaffen!“

Optimistisch blickt der Österreicher den nächsten Wettkämpfen entgegen. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft möchte der 87- Jährige unbedingt dabei sein und der Gesamtweltcup steht auch ganz oben auf seiner Liste.

Sein Ratschlag, Training ist das Wichtigste. „Nach dem Aufstehen eine halbe bis dreiviertel Stunde Bewegung mit Krafttraining und Flexibilitätsübungen, damit man fit durchs Leben gehen kann“

Wir wünschen Gottfried nur das Beste für seine Pläne und ziehen den Hut vor ihm für diese tollen sportlichen Leistungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok